Schaltfläche Online Beratung Schaltfläche Jahresberichte

Suizidprävention

Der Mensch hat die Fähigkeit, sich bewusst für den Tod zu entscheiden. Viele, die am liebsten sterben möchten, sehen keine andere Möglichkeit mehr, als sich das Leben zu nehmen. In dieser Zeit steht das Thema Tod im Vordergrund ihres Lebens. Diese Gedanken und die dazu auftauchenden Gefühle lassen sich nicht einfach wegzaubern. Oftmals geht es aber darum, SO nicht mehr leben zu wollen, weil die aktuelle Lebenssituation unerträglich geworden ist, jedoch in dieser Situation kein anderer Ausweg gesehen werden kann.

Aber es hilft, darüber zu reden…

  • …mit deiner Familie oder deinen FreundInnen – allein das Reden mit jemandem, dem du vertraust, kann dir schon Erleichterung verschaffen.
  • Falls das Reden mit nahen Angehörigen oder FreundInnen für dich schwierig ist, fällt es dir vielleicht leichter, mit einem Aussenstehenden zu sprechen.
    Telefonseelsorge, Kummernummer und Rat auf Draht sowie WEIL bieten niederschwellig professionelle Gespräche mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Diese sind geschult, dir zuzuhören.
  • Es könnte auch hilfreich sein, einen Arzt/eine Ärztin zu kontaktieren. Wenn du dich über einen längeren Zeitraum niedergeschlagen fühlst, steckt vielleicht eine Depression dahinter. Hierbei handelt es sich um ein Leiden, das durch eine Störung des chemischen Gleichgewichts hervorgerufen wird. Medikamente und/oder eine Psychotherapie können erfolgsversprechend sein.
  • Alle diese Möglichkeiten sind Angebote und du entscheidest selbst, ob es für dich ein Ende bedeutet oder vielleicht doch einen Anfang. Denn die meisten Menschen, die sich einmal mit Suizid befasst haben, sind froh, dass sie noch leben. Sie wollten nicht ihrem Leben ein Ende setzen, sondern nur dem Schmerz.
  • Du kannst einen ersten Schritt setzen, indem du mit jemandem über deine Gefühle sprichst und auf einen Anfang vertraust.

In Anlehnung an „Befrienders International“

Warnsignale

Hilfe für Angehörige und FreundInnen

Leitfaden zur Berichterstattung über Suizid

Design|Armin Haas - Realisierung|Martin Kaltenegger

QR-
Code
QR-Code URL TelefonSeelsorge Graz | Suizidprävention